Über mich

Schon als kleines Kind liebte ich Pferde und konnte es kaum abwarten, dass ich mit 6 Jahren endlich reiten durfte - die Voltigierstunden in den Jahren davor reichten mir einfach nicht mehr. Mit 7 bekam ich Bubi, mein  erstes Pony, Diana, Caletto, mit den beiden haben wir nach wie vor sehr viel Spaß und sie haben sich ihr Gnadenbrot herzlich verdient.

 

 Mit 18 war es dann endlich Zeit für ein großes Pferd und ich bekam Ciano.

 

 

 

 

Immer mehr wurde mir klar, dass ich nicht nur eine gute Reiterin sein möchte, sondern, dass es mir um viel mehr als nur reiten geht. Durch die tägliche Arbeit bei und mit den Pferden habe ich gemerkt, dass es viel mehr über Pferde zu wissen gibt, als in Lehrbüchern zu finden ist - wie sie denken, lernen, was wichtig für sie ist und wie wir mit ihnen kommunizieren können.

 

 

Durch eine Bekannte habe ich das Parelliprogramm kennen gelernt - etwas nach dem ich soo lange gesucht habe. Nun kann ich unseren Pferden das geben, was sie brauchen und es ist toll, wie sich unsere Beziehung noch vertieft hat.  

UA-38212644-1